web analytics

Workshops – Naturfotografie

Die Naturfotografie erlebt und erlernt man klarerweise am besten im Grünen. Die Workshops führen Sie zu meinen Lieblingsplätzen wo ich Ihnen vor Ort meine Erfahrungen weitergeben kann und Sie die Möglichkeit haben, diese sofort in der Praxis anzuwenden. Abhängig von Ihren Vorkenntnissen behandeln wir Grundbegriffe wie Blende oder Belichtungszeit und gehen dann Schritt für Schritt weiter auf die Details ein.

 
Fotoworkshop
Foto: Roland Rechberger

Aktuelle Termine

Auch 2016 wird es wieder einige Workshops geben – darunter ein paar neue, interessante Plätze. Die Termine werden gelegentlich erweitert oder verändert – also immer wieder mal vorbeischauen.

Garnitzenklamm

Workshop – Garnitzenklamm

Termin: 16. Oktober 2016 – ab 9:30 Uhr
Dauer: mind. 6 Stunden
Teilnehmer: 3 bis 6

Treffpunkt: Parkplatz Garnitzenklamm (nahe Hermagor)
Preis: 90 Euro oder 3 Punkte bei Punktekarten
Anforderungen: Durchschn. Kondition und Trittsicherheit

Jeder Teilnehmer des Workshops kann für den Zeitraum von 1 Jahr an den monatlichen Skype-Videokonferenzen teilnehmen. In diesen sprechen wir über die Bilder der Teilnehmer und ich zeige Tipps und Techniken zur Bildbearbeitung (Photoshop, Lightroom). Ich teile dabei meinen Bildschirminhalt mit allen Teilnehmer so dass man sehen kann, was ich am PC mache bzw. worüber ich gerade rede.

Ablauf und Voraussetzungen

Grundsätzlich werden wir uns immer zum angegebenen Zeitpunkt vor Ort treffen. Ich werde für jeden Workshop eine detailierte Anreisebeschreibung zur Verfügung stellen, so dass Sie schnell und ohne Probleme zum Treffpunkt finden. Wenn nicht explizit angeben, sind Anreise, Nächtigungen, Eintrittspreise und Verpflegung nicht in den Workshopkosten enthalten. Soweit es mir möglich ist, werde ich eine Abschätzung der anfallenden Zusatzkosten in den Workshopdetails angeben.
Da wir uns immer wieder in felsigem Gelände befinden sind gutes Schuhwerk und Bekleidung eine wichtige Grundvoraussetzung. Das gilt sowohl für die Workshops in den Bergen wie auch für einfacheren Touren auf Almen und in Klammen.

 
Nur einige der möglichen Workshop-Ziele. Die Bärenschützklamm, die Giglachalm und das Schlatenkees.

Empfohlene Ausrüstung
*) Eigene Kamera
*) Zubehör wie Polfilter, Stativ und Fernauslöser
*) Gute Schuhe und eventuell Regenschutz
*) Ausreichend Wasser und Verpflegung

WICHTIG: Die Teilnahme an meinen Workshops findet auf eigenen Gefahr statt. Ich übernehme keine Haftung für Verletzungen und Schäden welche im Zuge der Workshops entstehen. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl bzw. Absage des Workshops aus anderen Gründen werde ich versuchen einen Ersatztermin festzulegen, welcher dann wieder als eigenständiger Workshop betrachtet werden kann. Findet der Workshop statt, dann sind wir natürlich der Wettersituation ausgeliefert. Im Falle von Schlechtwetter während des Workshops werden die anfallenden Punkte trotzdem verrechnet. Es ist aber anzumerken, dass ich viele meiner besten Bilder bei gerade solchem Wetter machen konnte.

Die Punktekarten

Was die Bezahlung der Workshops angeht, so habe ich mich für ein bargeldloses Punktesystem entschieden. Das macht es für mich einfacher und gibt Ihnen die Gelegenheit bei Kauf mehrerer Punkte Geld zu sparen und zugleich die Motivation zu erhöhen, an weiteren Workshops teilzunehmen. Zusätzlich ist das auch eine Möglichkeit die Punktekarten als Gutscheine zu nutzen um jemandem eine Freude zu bereiten.
Falls Sie kein Freund dieses Punktesystems sind, dann können Sie den Workshop auf vor Ort zum Preis von 30 Euro pro Punkt bezahlen.

 

 

Die Karten werden in 3 Varianten zur Verfügung gestellt, wobei ein Punkt grundsätzlich 30 Euro kostet.
In der Variante „BRONZE“ kauft man 5 Punkte zu je 30 Euro. Die Variante „SILBER“ umfasst 10 Punkte wobei hier jeder Punkt nur noch 27 Euro kostet. Die Punktekarte „GOLD“ umfasst 20 Punkte und die Kosten pro Punkt sinken hier auf 25 Euro pro Punkt.

 

 

Kauf und Anwendung der Punktekarten

Die einzelnen Karten können Sie bei mir per Email bestellen (drücken Sie dazu auf einen der Knöpfe unter diesem Absatz). Geben Sie darin Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer an. In der Antwort-Email finden Sie meine Kontodaten mit deren Hilfe Sie den fälligen Betrag auf mein Konto überweisen können. Sobald das Geld auf meinem Konto aufscheint, bekommen Sie die Punktekarte per Post zugesandt. Jede Karte hat eine eindeutige Nummer, kann aber auf Andere übertragen und somit von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Die Punktekarte ist unbegrenzt gültig. Sollte es aus irgendeinem Grund nötig sein die Karte zurückzugeben, so werden die noch ungenutzten Punkte zurückerstattet.

Nehmen Sie die Punktekarte dann einfach zu meinen Workshops mit und ich werde die anfallenden Punktekosten dort entwerten. Wieviele Punkte ein Workshop kostet ist der jeweiligen Workshop-Beschreibung zu entnehmen.

Punktekarte BRONZE kaufenPunktekarte SILBER kaufenPunktekarte GOLD kaufen

Was bekomme ich für einen „Punkt“?

Die Kosten in Punkten hängen von der Länge des Workshops und der Teilnehmerzahl ab.

Die kürzeste Variante wird ein 6-Stunden-Workshop im Raum Graz sein. Die Kosten dafür betragen dann 3 Punkte. Handelt es sich um einen längeren Ein-Tages-Workshop von 6 Stunden oder mehr, fallen 3 oder 4 Punkte an.

Die langen Workshops mit einer Übernachtung kosten 6 oder mehr Punkte. Es kann auch mehrtägige Workshops geben, welche sich dann in einem Kostenbereich zwischen 10 und 20 Punkten bewegen.

Im Laufe der Zeit werden spezielle Workshopangebote dazukommen (Individual-Workshops, Bildbearbeitungsworkshops, …) welche dann auch mit den Punktekarten bezahlt werden können.